Horchheim feiert Kerwe

Erstmals nach ein paar Jahren Pause waren wir wieder zu Gast bei der Kerwe im Wormser Stadtteil Horchheim. Dem Helferteam stand das Grinsen ins Gesicht geschrieben. Schon vor dem ersten Ton mussten sie Tische und Bänke anbauen, damit auch genügend Plätze für den Ansturm zur Verfügung standen. So voll wie selten war der Kerweplatz am Postweg zwischen Schule und Kindergarten. Und vom Start weg waren die Gäste bei unserer Musik dabei. Die Tanzfläche, die vielleicht ein paar Meter zu weit von der Bühne wegstand, wurde permanent und eifrig betanzt. Am Ende gab’s von den jungen Fans einen so gar nicht alterstypischen lautstarken Zugabewunsch. Aber sie haben recht: Drafi Deutschers Klassiker „Marmor, Stein und Eisen bricht“ ist kein schlechter Schlussakkord für eine rundum tolle Kerweparty.

Wir bedanken uns bei Karl M. Wirthwein für den schönen Bericht in der Wormser Zeitung.

Mit Freunden auf dem Festplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.